Heimatverein Dülmen e. V.

Die Vereinsseite.

Heimatverein Dülmen e. V. | Verein | Vereinsleben | Dies und Das | Kontakt

Herzlich Willkommen!

Herzlich willkommen auf den Seiten des Heimatvereins Dülmen e. V.. Wir dürfen uns Ihnen auf diesen Seiten ausführlich vorstellen und Ihnen zeigen, welche Aktivitäten im Verein stattfinden. Darüber hinaus präsentieren wir Ihnen Dies und Das rund um Dülmen, seine Ortsteile Buldern, Hausdülmen, Hiddingsel, Merfeld und Rorup und seine Bauerschaften.

Neben der Darstellung des Vereins selbst gibt es noch eine weitere Seite: Dülmener Heimatblätter, die Publikation des Heimatvereins Dülmen e. V.. Ein Besuch lohnt sich!

Übersicht

Wer mag, darf sich auch gerne in unsere Gästebuch eintragen.

Liegestühle

Schöne Ferien!

Wir wünschen allen schöne Sommerferien und einen erholsamen Urlaub!

Terminvorschau

Plattduetsch-Kring trifft sich
10.8.2016, 19.30 Uhr, Fachgruppe, Gaststätte Rassenberg, Borkener Straße Details …
Exkursion nach Herne
27.8.2016, 10.00 Uhr, Alle, Abfahrt: Charleville-Mézières-Platz in Dülmen Details …
Pättkestour nach Merfeld
10.9.2016, 13.00 Uhr, Alle, Ortsteil Merfeld, Abfahrt: Charleville-Mézières-Platz Details …

Aktuelles

1.1.2016 700 Jahre Dülmener Wildpferde (1316–2016)

In 2016 jährt sich die erste urkundliche Erwähnung der Dülmener Wildpferde, die damit mindestens seit 700 Jahren im Merfelder Bruch Weiter …

Was geschah …

… am 24.7.?

24.7.1535Wiedertäufer werden nach Dülmen gebracht

Die Führer der Münsterischen Wiedertäufer werden am 24. Juli 1535 nach Dülmen gebracht. Christian Kerkerinck ist in der Nähe des Schulzenhofes König enthauptet worden. Johann von Leyden, Krechting und Knipperdolling werden 1536 zur Hinrichtung nach Münster gebracht.

… im Juli?

30.7.1453Herzog von Cleve rückt mit seinen Truppen ein

Am 30. Juli rückt Herzog von Cleve in Dülmen ein, um seine Truppen mit den Mannschaften des Grafen Johann zu vereinigen.

(Weskamp, Albert „Geschichte der Stadt Dülmen 1311-1911“, Dülmen 1911, Seite 22)

… vor 700 Jahren?

1316Wildpferde im Merfelder Bruch

In einer Urkunde werden bereits Wildpferdebestände im Merfelder Bruch erwähnt.

Dülmener Heimatblätter, 1954 Heft 1, Seite 3

Besondere Seiten

Das Impressum befindet sich übrigens auf unserer Kontaktseite. Darüber hinaus sei auf die allgemeinen und rechtlichen Hinweise und die Datenschutzerklärung hingewiesen.

Copyright © Heimatverein Dülmen e. V.. Alle Rechte vorbehalten.

Die Verwendung der Beiträge ist nur zum persönlichen Bedarf gestattet.