Heimatverein Dülmen e. V.

Die Vereinsseite.

Heimatverein Dülmen e. V. | Verein | Vereinsleben | Dies und Das | Kontakt

Aktuelles | Terminkalender | Rückblicke | Bildergalerie | Artikelsammlung

Aktuelles

Residenz und Ausstellung über das wunderbare Rom

Besuchergruppe am Schloss Neuhaus

3.7.2017, Karola Duffner

Am 1. Juli 2017 besuchte der Heimatverein Dülmen e. V. Schloss Neuhaus und die Ausstellung „Wunder Roms“ im Paderborner Diözesanmuseum.

Die Gruppe hatte das Glück, nicht nur bei einer Außenführung die barocke Gartenanlage und die Geschichte der einzelnen Gebäudeteile, erbaut seit 1370, zu erfahren, sondern bekam auch Zugang zu den historischen Räumen im Schloss. Zum Beispiel wird das ehemalige fürstbischöfliche Speisezimmer heute unter anderem als Trauzimmer genutzt.

Da sich die Bürger Paderborns von ihrem Fürstbischof unterdrückt fühlten, schlossen sie kurzerhand die Stadttore, so dass sich der Bischof auf das außerhalb Paderborns gelegene Schloss Neuhaus zurückziehen musste.

Der Gästeführer sprach aber auch die Probleme der historischen Anlage an: Im Barockgarten geschädigte Buchsbaumeinfassungen, Gefährdung der zahlreichen Kastanien durch die Miniermotte und auch Wasserschäden am Mauerwerk; der verputzte Sandstein saugt das Wasser wie ein Schwamm auf.

Der Nachmittag stand ganz im Zeichen Roms: Ausstellungsstücke von der Antike bis in die heutige Zeit waren im Diözesanmuseum in Paderborn zu bewundern. In der Bronzekugel, die einst die Spitze des vatikanischen Obelisken krönte, soll angeblich die Asche Caesar enthalten sein.
Mittelalterliche Handschriften, römische Statuen, Goethe in Rom und als Schlusspunkt zeitgenössische Foto‑ und und Videoarbeiten belegten auf vielfältige Weise den kulturellen Einfluss des antiken Roms auf das Gebiet nördlich der Alpen.

Zurück zur Übersicht.

Newsfeed Unser aktuellen Informationen sind auch als Newsfeed verfügbar. [Fragen zur Nutzung oder zur Technik?]

Copyright © Heimatverein Dülmen e. V.. Alle Rechte vorbehalten.

Die Verwendung der Beiträge ist nur zum persönlichen Bedarf gestattet.