Heimatverein Dülmen e. V.

Die Vereinsseite.

Heimatverein Dülmen e. V. | Verein | Vereinsleben | Dies und Das | Kontakt

Aktuelles | Terminkalender | Rückblicke | Bildergalerie | Artikelsammlung

Rückblicke

Korbflechter zeigte sein fast ausgestorbenes Handwerk

Plattdeutschgruppe bei Rassenberg

18.1.2008, Marlies Bertling

Rund 30 Teilnehmer der Fachgruppe Plattdeutsch im Dülmener Heimatverein trafen sich am Mittwochabend bei Rassenberg um über das alte Handwerk des Korbflechtens zu sprechen. Heinrich Konert aus Holtwick scheute keine Mühen und kam mit langen Weidenruten und Körben in verschiedenster Form und Fertigstellung. Konert zeigte allen Anwesenden gekonnt den Weg von der Weidenrute zum fertigen Korb auf. Darüber hinaus brachte er Fotos von Krippenställen aus Eichenholz mit nach Dülmen. Krippenbau sei sein Hobby im Sommer, wenn alle Weiden verarbeitet seien. Nach einem kurzweiligen Abend an dem auch viele Dönekes zum Besten gegeben wurden verabredete man sich für den 12. März um 19:30 Uhr wo es dann um Osterbräuche geht. Die Plattdeutschgruppe ist für alle Interessierten offen, die gerne Mundart sprechen oder hören. In Form einer offenen Arbeitsgemeinschaft organisiert die Fachgruppensprecherin Marlies Bertling alle acht Wochen diese Treffen.

Zurück zur Übersicht.

Copyright © Heimatverein Dülmen e. V.. Alle Rechte vorbehalten.

Die Verwendung der Beiträge ist nur zum persönlichen Bedarf gestattet.